Auch 2017 möchte ich in die Homepage meine Gedanken in normaler oder polemischer Art niederschreiben. =============================== In seinem Sessel behaglich dumm, sitzt schweigend das deutsche Publikum. Karl Marx
 Auch 2017 möchte ich in die Homepage meine Gedanken in normaler oder polemischer Art niederschreiben. =============================== In seinem Sessel behaglich dumm, sitzt schweigend das deutsche Publikum. Karl Marx 

Trotz Mini-Zinsen   Deutsche Sparer haben über fünf Billionen Euro auf der hohen Kante!

Zwar investierten die privaten Haushalte ihr Geld trotz niedriger Zinsen vor allem in kurzfristige und vermeintlich sichere Bankeinlagen. Trotzdem wuchs ihr Geldvermögen von Juli bis September 2014 um 28 Milliarden Euro oder 0,6 Prozent auf 5,01 Billionen Euro, wie die Deutsche Bundesbank mitteilte. Immobilien oder Kunstwerke sind in der Statistik nicht enthalten. Wie das Vermögen verteilt ist, geht aus der Studie nicht hervor.

 

 

Es ist traurig, dass es bei diesem Sparvermögen für Menschen in Deutschland noch Suppenküchen geben muss, Kinder noch hungrig morgens in die Schulen gehen, viele alte Menschen vereinsamen.

Es ist traurig, wenn es ums helfen und zahlen geht, immer nach dem Staat gerufen wird.

 

Dies Vermögen haben nicht nur die Superreichen, sondern viele "sogenannte" normale Bürger.

 

Es ist traurig, wie Menschen sich an "Hilfesuchenden" wenn diese mit der Spendenbüchse am Supermarkt stehen, vorbeilaufen und nachher mit einem übervollen Einkaufswagen zu ihrem Auto gehen.

Schaut man diesen Menschen in die Augen, sind sie total glanzlos und starr. Gutsituierte Rentner und Pensionäre hasten an einem vorbei und haben den "wahren Reichtum" nicht:

 

ZEIT !!

 

Denn es geht zum nächsten bezahlten Job.

Ich möchte nicht wissen, wer kaputt mit 63 (oder früher) die Rente in Anspruch nimmt, um nachher wieder arbeiten zu gehen ( auf 450 Euro oder die offene Handfläche hinter dem Rücken aufhält).

 

Wer eine kleine Rente bekommt, ist auf bezahlte Arbeit angewiesen.

Es gibt so viele Rentner und Pensionäre ,die es nicht nötig haben BEZAHLTE Arbeit zu machen. Viele Organisationen brauchen dringend ehrenamtliche Kräfte.

 

Nun gibt es aber auch die andere Seite eines Ehrenamtes. Als ehrenamtlicher Beirat in einer Seniorengruppe mache ich mir mit den anderen Beiräte viel Arbeit für eine große Gruppe von Rentnern und Pensioren.

Wenn ich dann sehe, wie die Angebote angenommen werden, habe ich mich oft gefragt:

Warum tue ich es überhaupt bei dem wenigen Interesse!

Meine Einschätzung ist - DENEN geht es zu GUT!

 

Diese Zeit wäre bei hilfsbedürftige, einsamen alten 

Menschen besser angelegt.

 

In meiner hässlichen Denkweise kommt es mir in den Kopf -

Warum trifft uns am 28 Januar 2015 der Asterorid nicht? Das wäre die einzige Gerechtigkeit, wo alle Menschen gleichzeitig etwas davon haben - DAS GEMEINSAME STERBEN!

Nur das leidvolle Sterben haben die Besitzenden.

Besucherzähler

Bilder anklicken

Kreuzfahrten (sinnvoll oder unsinnig)
Jahnstr. 2, Ende Mai 2017
Wein & Küche vom 18.-19.03.17
Bier & Wein & Küche, Seehof 5.-6. März 2016